Seiten

31. Mrz. 2016

Fotospaziergang in die Blaue Stunde

These

Das Fotografieren zu fortgeschrittener Stunde stellt den Fotografen vor besondere Herausforderungen. Wenn das Tageslicht schwindet verwackeln Bilder schnell. Man kann dann die Empfindlichkeit des Sensors beeinflussen, doch dies geht dann zu Lasten der Bildqualität. Auch wenn ein Stativ zum Einsatz gebracht wird, gibt es so einiges zu beachten. Für eindrucksvolle Bilder zur Blauen Stunde müssen schön beleuchtete Objekte gefunden werden und zum richtigen Zeitpunkt alles korrekt vorbereitet sein. Denn die sog. Blaue Stunde ist meist in Wirklichkeit nur etwa eine Viertelstunde lang besonders schön.

Zielgruppe

Es werden bei diesem Spaziergang durchaus gewisse Grundkenntnisse vorausgesetzt, aber wie immer finden wir auch hier immer wieder Gelegenheit grundsätzliche Dinge anzusprechen.

Inhalt und Ablauf

Wie auch bei den Fotospaziergängen bei Tageslicht, ergeben sich die Inhalte aus den Situationen die vorgefunden werden. Besondere Herausforderungen stellen sich durch den Sonnenuntergang, die schwierigen Lichtverhältnisse in der Dämmerung und natürlich nicht zuletzt in den letzten Minuten zum Ende der sog. Blauen Stunde, wenn man ein zuvor ausgegucktes Hauptmotiv fotografiert. Das Stativ wird möglichst stabil in Stellung gebracht und die Kamerafunktionen werden passend eingestellt. Dann wird für das perfekte Bild der richtige Moment abgepasst, wo das schwindende Tageslicht und das aufglimmende Kunstlicht der das Objekt anstrahlenden Scheinwerfer im richtigen Verhältnis zueinander stehen.

Ausrüstung

Die Teilnehmer bringen ihre eigenen Kameras, Stative und vielleicht noch ein paar zusätzliche Objektive mit. Geeignet sind sämtliche DSLRs (Digitale Spiegelreflex-Kameras) oder Bridge-Kameras sämtlicher Hersteller. Wer noch über keine eigene Kamera oder Stativ verfügt, aber dennoch teilnehmen möchte, um schon mal erste Erfahrungen sammeln zu können, kann von mir ausgestattet werden. Bitte vorher Bescheid sagen, ich bringe dann etwas geeignetes mit. (Zu Beginn belassen wir vermutlich die Stative noch in den Autos, damit wir sie nicht die ganze Zeit mit herumschleppen müssen, und holen sie dann rechtzeitig zur Blauen Stunde dazu.)

Stichwörter

Brennweite, Bildwinkel, Perspektive, Objektive (Normal / Weitwinkel / Tele / Zoom / Makro), Perspektivische Verzeichnung (Stürzende Linien), Belichtung, Histogramm, Belichtungsmessung, Belichtungskorrektur, Blende, Verschlusszeit, Lichtwert, Belichtungsprogramme (P / S / A / M), Schärfentiefe, ISO-Empfindlichkeit, Weißabgleich, Autofokus, Einzelbild, Serienaufnahme, Verwacklung, Bewegungsunschärfe, Bildstabilisierung, Filter (Graufilter / Grauverlaufsfilter / Polarisationsfilter), Zubehör (Stative / Blitzgeräte / Diverses), Spiegelvorauslösung, Selbstauslöser, Fernauslöser, Live-View

Umfang

3 Stunden

Ort

unterschiedlich

Preis

50 EUR

Termine

Es liegen aktuell noch keine festen Termine für dieses Jahr vor, bitte sprechen Sie mich bei Interesse einfach an.

Mögliche Termine (unter Berücksichtigung der jeweiligen Blauen Stunde):

  • BLAUE STUNDE
    Mittwoch, 15.06.2016, 20:00 Uhr - (Blaue Stunde endet ca. 22:41 Uhr)
    Ort: noch offen

Anmeldung

E-Mail: maik@borutta.de

Fotos aus den Veranstaltungen

(Kennwörter erforderlich, nur den Teilnehmern bekannt)

Infos

Der Zeitpunkt, wann sich die Blaue Stunde ereignet, hängt mit dem Zeitpunkt Auf- und Untergang der Sonne und der geografischen Position ab, an der man sich befindet. Es gibt kleine Helfer im Internet und für Unterwegs auf dem Handy, die ich ausprobiert und hier verlinkt habe.

Links

JeKoPhoto - Dämmerungsrechner

Apps

 

Kostenlose App mit Vorschau auf max. die kommenden 30 Tage im Google play Appstore
Blaue Stunde (kostenlos)

 

Kostenpflichtige App zur Berechnung der Blauen Stunde zu beliebigen Terminen im Google play Appstore, 99 Cent
Blaue Stunde (Sonnenrechner)

 

Keine Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Sorry, die Kommentarfunktion ist gesperrt.

Letzte Artikel

Archiv